ADHS und der Ausstieg aus der Depression

Depression ist der Anfang zur Selbstfindung.

Inputreferat: Dr. med. Ursula Davatz, Vizepräsidentin adhs20+

Psychiatrie und Psychotherapie FMH, Familiensystemtherapie nach Murray Bowen

Depression ist der Anfang zur Selbstfindung. Für Menschen mit ADHS und ADS gibt es nur eines, um aus der Depression herauszukommen: Zu sich und seinen Eigenschaften zu stehen und nicht mehr dagegen ankämpfen, weil es das Umfeld so will. Erst dann lernt man mit seinen „Ecken und Kanten“ besser umzugehen.

Sichere Bindungen zu Kindern wie macht man dies als Betreuungsperson?

Zoom Meeting Vortrag vom 12.11.2020

Tagesfamilien sind immer Stellvertreterfamilien, d. h. sie müssen Lücken füllen, da wo die leibliche Familie die Betreuung nicht leisten kann. Sie stehen also stets in einer Konkurrenzsituation zu den leiblichen Eltern. Es ist deshalb ganz wichtig, dass die Stellvertreterfamilie eine positive Beziehung zu den leiblichen Eltern aufbaut, damit das Kind nicht in einen Loyalitätskonflikt kommt. Viele dieser Kinder kommen aus AD(H)S-Familien.

Dachverband Tagesstrukturen Vortrag 12.11.20

Autismus und ADHS

Weiterbildung der Hota zum Thema Autismus und ADHS

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4: