ADHS ist keine Krankheit – Motion im Schweizer Parlament

ADHS ist keine Krankheit! Die wirklichen Ursachen müssen nun angepackt werden.

Die Entscheidung im      15.4229

Entscheidungs-Video im Ständerat.

Stellungnahme von Alain Berset.

Die Abstimmung lief über den Medikamenten-Konsum weil man den begrenzen wollte, darum wurde sie abgelehnt. Eigentlich hätte man darüber abstimmen sollen ob ADHS eine Krankheit ist oder nicht.

Von der Sucht zurück zum Genuss

Geniessen zu können ist eine Kunst und es braucht Zeit dafür. In unserer leistungs- und finanzorientierten Gesellschaft, in der jede Minute zählt um Geld einzubringen, um im Wettlauf mithalten zu können, fehlt uns oft die Zeit für den Genuss. Wir führen uns dann mit selbstschädigenden, krankmachenden Ersatzmitteln Genuss zu, weil wir glauben, die Zeit nicht mehr zu haben, um auf natürliche Weise Genuss erleben zu können, ohne Suchtmittel.

Genussfähig sein erhält unsere Gesundheit; wie können wir diese Fähigkeit erlernen?

Ab 18 Uhr offene Türen HotA
19.30 Uhr Referat „Von der Sucht zurück zum Genuss“

Link Kanton Aargau

Start
Ende
Ort HotA Hometreatment Aargau; 5000 Aarau

Flyer: Von_der_Sucht_zurück_zum_Genuss

ADHS fordert heraus

«ADHS fordert heraus» Bildungstag für das erzieherische Umfeld Dr. med. Ursula Davatz, Vizepräsidentin adhs 20+ Psychiaterin und Familientherapeutin Früher wurde das AD(H)S von vielen Fachleuten gar nicht anerkannt. Heute ist es in aller Munde. Viele Eltern möchten wissen, ob ihr Kind eines hat und auch viele Erwachsene wollen abklären lassen, ob sie davon betroffen sind. Doch eine Abklärung bringt uns noch nicht weiter. Es ist der passende Umgang mit diesen speziellen Kindern, den wir erlernen müssen. Dieser ist ausschlaggebend, ob sich bei diesem Persönlichkeitstyp eine sekundäre Störung entwickelt – was bei 80 Prozent der Fall ist, oder ob daraus interessante, kreative, durchsetzungsfähige Unternehmer, Künstler oder auch Wissenschaftler hervorgehen. Da die heutigen Kinder sehr viel Zeit in Tagesstätten, Kindergärten und natürlich Schulen verbringen, ist es von enormer Wichtigkeit und grosser gesundheitspolitischer Bedeutung, dass diese professionellen Erzieher lernen, mit diesen speziellen Kindern möglichst geschickt umzugehen. Leider ist dies zum heutigen Zeitpunkt noch längst nicht der Fall. Aus diesem Grunde bieten wir eine Weiterbildung für das erzieherische Umfeld an, um gewisse „do’s and dont’s“ zu vermitteln. Vielleicht gelingt es uns dadurch, einige dieser 80% psychisch beeinträchtigten Menschen auf einen erfreulicheren, gesünderen Weg zu bringen. Denn AD(H)S ist keine Krankheitsdiagnose, es ist eine Persönlichkeitvariante die grössere Anforderungen an die Erzieher stellt, denn Medikamente alleine lösen die damit verbundenen Herausforderungen nicht.

Flyer_WB_ADHS_fordert_heraus_Ursula_Davatz

Datum: Samstag, 3. November 2018 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Ort: ZAG (Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen Kanton Zürich) Turbinenstrasse 5, 8400 Winterthur

PDF: ADHS fordert heraus

ADHS als Chance

ADHS_als_Chance_Ursula_Davatz

Ort: Eisenwerk Frauenfeld – Industriestrasse 23, 8500 Frauenfeld

Homepage: www.eisenwerk.ch/

Donnerstag, 15. November 2018, 19.30 Uhr

Podiumsgäste

  • Dr. med. Ursula Davatz – Vizepräsidentin adhs20+
  • Prof. Dr. phil. Roland Käser –Berater v.VS adhs20+
  • Dr. med. Heiner Lachenmeier – Botschafter adhs20+
  • Alain Mieg – Kunstmaler, Mentor und Botschafter adhs20+
  • Miguel Camero – Human Beatbox Entertainer und Musiker, Botschafter adhs20+
  • Irene Beerli – Handarbeitslehrerin/Atelier 11, VS adhs20+

Forensiklexikon – Das Nachschlagewerk für soziale, medizinische und juristische Berufe

Forensiklexikon hier bestellen!

Forensiklexikon – Das Nachschlagewerk für soziale, medizinische und juristische Berufe
Josef Sachs, Miro Barp
März 2018, CHF 36.–
221 Seiten, broschiert, 978-3-7272-1578-0

Der Umgang mit psychisch kranken Straftätern, die Einschätzung des Rückfallrisikos bei Gewalt- und Sexualdelikten, der Kindes- und Erwachsenenschutz und das Berufs-
geheimnis – das sind Themen aus der forensischen Psychiatrie. Damit beschäftigen sich aber auch Menschen aus so unterschiedlichen Bereichen wie Jurisprudenz, Psychologie,
Pflege, Sozialarbeit, Polizei und Politik. Allerdings ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit schwierig, weil eine gemeinsame Sprache fehlt. Das Buch ist eine Orientierungshilfe für Fachleute und alle Menschen, die sich für dieses spannende Gebiet interessieren.

ADHS und Familie Fachtagung mit Referat und Fallvignette

Die Videos zum Anlass. Die Folien zu den Referaten sind unter dem Video verlinkt.

Programm
Donnerstag, 24. Mai 2018
13.30 Uhr Eintreffen der Gäste, Kaffeebar ist geöffnet
14.00 – 14.15 Uhr Begrüssung
Herr Daniel Mosimann, Stadtammann Lenzburg
14.15 – 14.35 Uhr Einführung
Frau Dr. med. Ursula Davatz, ärztliche Leitung HotA
14.35 – 15.15 Uhr Referat «ADHS und Familie»
Frau PD Dr. med. Monika Ridinger, ärztliche Leitung HotA
15.15 – 15.45 Uhr Pause
15.45 – 16.10 Uhr Fallvignetten
Frau Isabel Grober, Oberärztin
Frau Brigitte Günthardt, Sozialpädagogin HFS
16.10 – 16.35 Uhr ADHS aus der Sicht eines Schulleiters
Herr Urs Bögli, Schulleiter Kreisschule Seengen
16.35 – 17.00 Uhr Interview mit «einer Mutter von zwei ADHS Jugendlichen»
Frau PD Dr. med. Monika Ridinger, ärztliche Leitung HotA
Ab 17.00 Uhr Schlusswort und Apéro
Regula Berchtold, Projektleiterin HotA
Moderation: Anna Bisig

PDF Flyer ADHS und Familie Fachtagung mit Referat und Fallvignette

Wie wir durch unsere Familie geprägt wurden

Der Mensch ist ein soziales und gleichzeitig äusserst lernfähiges Wesen. Über die  Interaktion mit dem Umfeld werdenunsere genetischen Veranlagungen stark beeinflusst, d. h. geprägt. In einer Zeit, da die genetische Forschung hoch im Kurs ist, sollte unbedingt das familiale und auch schulische Umfeld und seine Wirkung auf die Persönlichkeitsentwicklung betrachtet werden, denn diese Prägung lässt sich zwar nicht ohne Mühe, aber doch mit weit einfacheren und billigeren Methoden verändern als dies bei der Gentechnik der Fall ist.

Vortrag vom 12. März 2018, 19.30 Uhr
Elternverein Rheinfelden,
Musiksaal Mädchenschulhaus

Kurzbeschrieb Vortrag Elternverein Rheinfelden 12.03.18 (PDF Flyer)

Prägung durch Familie (PDF Flyer)

Vortrag Elternverein Rheinfelden 12.03.18 (PDF Flyer)